Erweiterte Funktionen

US-Inflation: Sollten Anleger über den Preisdruck besorgt sein?


12.05.21 12:00
XTB

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Die US-Inflationsdaten werden am Mittwoch um 14:30 Uhr veröffentlicht, so die Experten von XTB.

Sollten Anleger über den Preisdruck besorgt sein?

Im März habe die Inflation mit einem Wert von 2,6% im Jahresvergleich überrascht, aber die Märkte hätten die Daten angesichts der beruhigenden Kommentare des FOMC ignoriert. Dieses Mal liege der Marktkonsens bereits bei 3,6%. Was sei, wenn die tatsächliche Inflation noch höher sei? Inwieweit könne die FED dies weiterhin ignorieren?

Das Narrativ der FED sei einfach - die Inflationsanstieg sei vorübergehend und sei hauptsächlich ein Ergebnis des sehr niedrigen Niveaus von vor einem Jahr. Tatsächlich sei das Preiswachstum im März hauptsächlich durch die Treibstoffkosten getrieben worden - 0,7% allein im Transportwesen (ohne dies läge die Inflation also bei 1,9%) und dies werde heute noch viel schlimmer werden, da Treibstoffe die Inflation im April 2020 um 1,2% gesenkt hätten! (12.05.2021/alc/a/a)